Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hochwasser in Wahlshausen

Im Mai 1912 wurden durch einen Wolkenbruch und der dadurch entstandenen Flutwelle die Gehöfte an der Aula überschwemmt und stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Gemeinde verbreiterte und begradigte daraufhin im Jahre 1913/1914 den Bachlauf der Aula oberhalb der Aulabrücke.

Folgende Hochwasserstände der Aula sind auf Fotos dokumentiert worden:

 

Hochwasser 1924

Die Aula hat den gesamten Hof der Familie Wagner (Grebes) sowie den Weg bis vor die Schule überschwemmt.

 

 

Das Bachbett der Aula ist angestiegen bis an die Grundmauern der Häuser Wagner (heute Heinz Schneider) und Lang (Simons), im Hintergrund das Haus Bornschier.

 

Blick von der Aulabrücke über den heutigen Spielplatz, hinten links Haus Richardt (heute Reinolds) und das Ellerhaus von Grebes, das inzwischen abgebrochen ist.

 

Hochwasser 1940

Blick vom Haus Battenberg (Kunrores) auf den Wehrsteg und die Scheune Korth

 

Hochwasser 06.05.1948 am Himmelfahrtstag

Fritz Richardt hat seine Schuhe ausgezogen und watet durch das Wasser im Aulaweg. Der dahinter liegend Hof der Familie Vaupel ist komplett überschwemmt.

 

Blick von der Hauptstraße auf die Aulawiesen, im Hintergrund links das Haus Heyde, rechts der Hof Becker, die Häuser Hahn und Korth sind noch nicht gebaut.

 

Vereisung Mühlgraben und Mühlrad 1953

 

Hochwasser am 03.06.1981

Blick auf die Aulabrücke und Häuser Berg (Schottes) und Gleiser (Scheichtes) aus Richtung Haus Bornschier.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren